Peer Steinbrück zu Besuch

02. Oktober 2014 Zugriffe: 7021 Geschrieben von Peters-Schildgen
Drucken E-Mail

Steinbrück4„So klein ist der Fiat! Wenn ich mich jetzt da hinein quetsche, komme ich nicht mehr heraus“, bemerkte Peer Steinbrück erstaunt, als er die Tür des beliebten polnischen Kleinwagens in unserer Sonderausstellung zur Mobilitätsgeschichte öffnete. Einen Blick unter die Motorhaube, die sich beim Fiat hinten befindet, ließ er sich nicht nehmen. Der ehemalige Bundesminister und Bundestagsabgeordnete war am 2. Oktober zu Besuch in unserem Museum. So reichen sich bei uns die Ehrengäste aus Politik und Kultur die Klinke in die Hand. Erst vor zwei Wochen war Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert unser Gast.

Begleitet wurde Steinbrück von seinen beiden Mitarbeitern aus seinem nahegelegenen Wahlkreisbüro in Hilden. Museumsdirektor Dr. Stefan Kaiser und der Vorsitzende unserer Trägerstiftung, Paul Schläger, führten den Politiker durch Sonder- und Dauerausstellung. Interessiert an unserer Zusammenarbeit mit polnischen Partnern, ließ er sich auf einer Karte ganz genau zeigen, welche Gebiete zu unserer oberschlesischen Zielregion gehören. So war schnell ein Gesprächseinstieg gefunden, zumal durch die Herkunft seines Vaters, der in Danzig geboren wurde, ein persönlicher Bezug zu unserem Nachbarland Polen, gegeben ist. Zur Sprache kamen auch Vorteile und Schwierigkeiten in einem Europa der Regionen. „Abgrenzungen fangen beim Stadtteil an“, so Steinbrück. „Welche Probleme aus Regionalisierungen erwachsen können, zeigt der Ukraine-Konflikt“, gab Kaiser zu bedenken. In der Dauerausstellung gab es dann weitere Einblicke in die wechselvolle Geschichte Oberschlesiens.

Steinbrück3Umso wichtiger sei es heute, ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis zu pflegen, kommentierte Steinbrück den Museumsrundgang beim anschließenden Kaffeetrinken und gab dabei dem Museumsdirektor noch einige wichtige Tipps mit auf den Weg. Im Gästebuch dankte er für „das Engagement, Geschichte + Tradition im Bewusstsein zu halten“.

Kommende Veranstaltungen

Vortrag "Europäische Musikkultur in China"
eine Veranstaltung des Kulturkreises Hösel
am Dienstag, 30. Januar um 19 Uhr
Ort: Stiftung Haus Oberschlesien

Öffentliche Führung mit anschließendem Mittagessen
durch die Sonderausstellung "Kann Spuren von Heimat enthalten"
am Sonntag, 4. Februar 11:30
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Lieder der Mendelssohns - 16. Folkwang-Konzert im OSLM
am Sonntag, 4. Februar 17:00
Ort: Stiftung Haus Oberschlesien

Sonntagskonzert "Stradivari-Gala"
eine Veranstaltung des Kulturkreises Hösel
am Sonntag, 11. Februar um 17 Uhr
Ort: Stiftung Haus Oberschlesien

Samstags im Museum "Auf den Spuren des Kartoffelkönigs"
museumspädagogisches Programm für Kinder
am Samstag, 17. Februar um 14:30 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Kontakt

Anschrift:
Oberschlesisches Landesmuseum
Bahnhofstraße 62
40883 Ratingen (Hösel)

Telefon:
+49(0)2102-9650

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!