Sonntag, 26.7.: Ausstellungseröffnung 'Von Kleopatra bis Nelson' und öffentliche Führung

24. Juni 2015 Zugriffe: 3446 Geschrieben von Peters-Schildgen
Drucken E-Mail

Daisy als Königin von SabaUm 15 Uhr wird die neue Sonderausstellung

Von Kleopatra bis Nelson. Kostümball zu Ehren des Diamantenen Thronjubiläums Königin Victorias

feierlich im OSLM eröffnet. Dazu sind alle herzlich eingeladen.

Die Ausstellung ist ein weiteres Beispiel für die internationalen Kooperationen des OSLM, mit denen das Museum laufend über Ratingen hinausweist. So kann bereits zum zweiten Mal durch die bewährte Kooperation mit dem Schlossmuseum Pszczyna / Pless auch das weltberühmte Victoria & Albert Museum in London eingebunden werden. Das Victoria & Albert Museum verwahrt eine der wichtigsten Kollektionen britischer Glasplattennegative aus dem berühmten Lafayette Fotostudio in London. In seiner Glanzzeit ließen sich dort Kaiser, Könige und adelige Gäste aus Europa, Afrika und Asien fotografieren.

Auf dem Devonshire House Ball, der 1897 zu Ehren des Diamantenen Thronjubiläums der Königin Victoria veranstaltet wurde, war das Lafayette Fotostudio mit einem mobilen Atelier vertreten, um die Gäste in ihren phantasievollen Verkleidungen abzulichten. Da durfte selbstverständlich die schöne und reiche Daisy Fürstin von Pless nicht fehlen, die dort als sagenhafte Königin von Saba in einer atemberaubenden Kostümierung erschien. Die Fotografien vermitteln ein glanzvolles Bild des Orients und Okzidents und gewähren zugleich ungewöhnliche Einblicke in die Oberschicht der britischen Gesellschaft um die Jahrhundertwende. Nachgeschneiderte Kostüme, Ausstattungsstücke und historische Fotoapparaturen lassen dieses Großereignis aus der Welt des europäischen Hochadels vor mehr als 100 Jahren lebendig werden.
 
Zur Eröffnung werden Gäste aus Polen und Großbritannien als Leihgeber und Mitveranstalter dieser außergewöhnlichen Ausstellung erwartet.

Nach der Eröffnung gibt es um 16 Uhr eine öffentliche Führung durch die Sonderausstellung "HeimatFront. Oberschlesien und der Erste Weltkrieg".

An die Eröffnung anknüpfend steht in der Führung das Große Hauptquartier in Pless im Mittelpunkt. Mit Beginn des Krieges wurde das große Hauptquartier zum zentralen Ort der Macht im Deutschen Reich. Da der operative Schwerpunkt der Kriegführung im Jahr 1915 im Osten lag, wurde es im Mai 1915 erstmals nach Oberschlesien in das mondäne Schloss der Fürsten von Pless und Hochberg der Kleinstadt Pless (heute Pszczyna) verlegt. Die Führung lenkt den Blick auf die Zusammenhänge von Krieg und Propaganda.

Kosten: 6 EUR (Museumseintritt + Führung)

Foto: The Lafayette Collection of Photographs, Photographic Studio Archive, Victoria & Albert Museum, London

Kommende Veranstaltungen

Samstags im Museum "Mit dem Dampfross unterwegs"
Museumspädagogisches Programm für Kinder
am Samstag, 27. Mai um 14:30 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung "Schlesische Bahnwelten"
am Sonntag, 18. Juni um 15 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Samstags im Museum "Lokführer, Schaffner, Gleisbauer - Wer arbeitet bei der Bahn? "
Museumspädagogisches Programm für Kinder
am Samstag, 24. Juni um 14:30 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum


Kontakt

Anschrift:
Oberschlesisches Landesmuseum
Bahnhofstraße 62
40883 Ratingen (Hösel)

Telefon:
+49(0)2102-9650

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!