Ausstellung "Von Kleopatra bis Nelson" eröffnet

28. Juli 2015 Zugriffe: 6779 Geschrieben von Peters-Schildgen
Drucken E-Mail

KleopatraEÖ 4 webEinmal über den roten Teppich schreiten wie Royals, Stars und Sternchen mit einem Gläschen Schampus in der Hand - für viele ein reizvoller Gedanke. Bei der Eröffnung der neuen Sonderausstellung "Von Kleopatra bis Nelson" vergangenen Sonntag (26.7.) konnten die Besucher sich darin üben und darüber hinaus viel Wissenswertes und Amüsantes über den englischen Adel erfahren. Zur illustren Gästeschar, die von OSLM-DiKleopatra EÖ 1 webrektor Dr. Stephan Kaiser herzlich begrüßt wurde, gehörte auch SHOS-Vorstandsmitglied Paul Schläger. Kaiser freute sich besonders darüber, dass durch die bewährte Kooperation mit dem Schlossmuseum Pszczyna / Pless nun schon zum zweiten Mal das weltberühmte Victoria & Albert Museum in London eingebunden werden konnte. Daran knüpfte Ratingens Stellvertretender Bürgermeister in seiner Begrüßung an. In Ratingen sei man stolz auf das OSLM, das mit seinen internationalen Verbindungen laufend über die Stadt hinausweise. Diedrich selbst habe in jungen Jahren die im Südwesten von England gelegene wunderschöne Grafschaft Devon, historisch auch Devonshire genannt, besucht. Das war das Stichwort für OSLM-Ausstellungskuratorin Melanie Mehring, die die Gäste anschließend durch die neue Sonderschau führte und Klatsch und Tratsch zum Besten gab, der beim legendären Devonshire-House-Ball zu Ehren von Königin Victorias Diamantenem Thronjubiläum selbstverständlich die Runde machte. "Nicht nur die Fotos und aufwändigen Kostüme sind ein optischer Genuss", so Mehring. "auch die anekdotischen Begleittexte sind höchst erheiternd."

Führung WK 1 webFürstin Daisy, die Hausherrin von Pless, bot dann auch die passende Überleitung zur Führung durch die große Weltkriegsausstellung "Heimat.Front", in der das Große Hauptquartier Thema war, das im Mai 1915 erstmals nach Oberschlesien in das mondäne Schloss der Fürsten von Pless und Hochberg der Kleinstadt Pless (heute Pszczyna) verlegt wurde. Ausstellungskurator Frank Mäuer, M.A. erklärte den Gästen ausführlich die Zusammenhänge von Krieg und Propaganda.

Weitere Fotos zur Eröffnung und zur Führung durch die Ausstellung "Heimat.Front" gibt es im OSLM-Fotoaccount auf Flickr unter: https://www.flickr.com/photos/oslm/.

Kommende Veranstaltungen

Per App durchs Museum
Workshop für Jugendliche im Rahmen des Kulturrucksack NRW
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum
am Mittwoch, dem 17. und Donnerstag, dem 18. Oktober

Samstags im Museum
Am Anfang war der Stein
am Samstag, 27. Oktober, von 14:30 bis 16:30 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Herbstmarkt mit Ausstellungseröffnung "Pfefferkuchen"
und festlicher Stunde zum 20-jährigen Bestehen
des OSLM-Neubaus
am Sonntag, 28. Oktober, von 11:00 bis 18 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Nathan (to go)
Veranstaltung des Kulturkreis Hösel
am Montag, 29. und Dienstag, 30. Oktober,  um 19 Uhr
Ort: Haus Oberschlesien

Öffentliche Sonntagsführung
durch die Sonderausstellung "Schaukelpferd und Zinnsoldaten"
am Sonntag, 18. November, um 15 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Schlesische Kindheiten in Literatur und Wirklichkeit
Bilder-Vortrag von Dr. habil. Jürgen Nelles (Universität Bonn)
Dazu Sonderführungen, Kaffee und Kuchen
Ein Angebot des Kulturreferenten für Oberschlesien in Zusammenarbeit mit dem OSLM
am Sonntag, 25. November, 11:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Haus Oberschlesien

Kontakt

Anschrift:
Oberschlesisches Landesmuseum
Bahnhofstraße 62
40883 Ratingen (Hösel)

Telefon:
+49(0)2102-9650

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!