Rückblick auf die Neanderland Museumsnacht

17. August 2017 Zugriffe: 1202 Geschrieben von Peters-Schildgen
Drucken E-Mail

museumsnacht 2017 1Dieses Jahr war es wieder so weit: Am letzten Freitag im September fand traditionell die Neanderland Museumsnacht statt. Das Oberschlesisches Landesmuseum war auch wieder dabei und nahm seine Besucher mit auf eine abwechslungsreiche Reise durch die schlesischen Bahnwelten. Im Mittelpunkt stand dabei natürlich die die große Sonderausstellung zur Geschichte der Eisenbahn in Schlesien. Mehrere Führungen auf Deutsch und Polnisch führten in die Thematik ein. Kinder konnten die Ausstellung mit einem Quiz auf eigene Faust entdecken und am Ende sogar einen kleinen Preis bekommen. Außerdem konnten sie sich ihre eigene kleine „Bahnwelt“ basteln und so verließ keiner unserer jüngeren Besucher das Museum ohne eigenen Modellzug und Eisenbahnmütze.

museumsnacht 2017 2Besonders anschaulich und informativ waren die Präsentationen unserer Gäste an diesem Abend: die Arbeitsgemeinschaft Muttenthalbahn e.V., der Modell-Eisenbahn-Club Essen & Umgebung e.V. und die Eisenbahnfreunde Mülheim an der Ruhr e.V haben extra für diese Nacht eigene kleine Bahnwelten im Foyer des Museums aufgebaut und verzauberten damit Groß und Klein. Mit viel Fachwissen und Liebe zum Detail berichteten die ehrenamtlichen Helfer über die historischen Bahnen und die Arbeit der Vereine und beantworteten so manche brennende Frage.

Für besondere Freude sorgten auch zwei OSLM-Mitarbeiter, die das Gedicht „Die Lokomotive“ von Julian Tuwim auf Deutsch, Polnisch und als Zugabe sogar auf Oberschlesisch vortrugen. In Polen kennt sprichwörtlich jedes Kind dieses Gedicht. Hier ist es nicht ganz so bekannt, aber zog die Zuhörer sofort in seinen Bann. Die lautmalerische Sprache ist so prägnant, dass man sich tatsächlich an die Geräusche einer Dampflok erinnert fühlt.

museumsnacht 2017 3Stärken konnten sich die Besucher bei frischen Waffeln und leckerer schlesischer Wurst im „Speisewaggon“ im Außengelände, der passend dekoriert und beleuchtet war.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Besuchern und vor allem auch unseren ehrenamtlichen Helfern und freuen uns schon auf die Museumsnacht in zwei Jahren am letzten Freitag im September. Weitere Fotos finden Sie auf unserer Facebook Seite.

Kommende Veranstaltungen

Rafik Schami: "Eine Hand voller Sterne" - eine Jugend in Syrien
Veranstaltung des Kulturkreis Hösel
am Mittwoch, 26. September, um 19 Uhr
Ort: Haus Oberschlesien

Samstags im Museum
Spielzeug früher und heute
am Samstag, 29. September, von 14:30 bis 16:30 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Per App durchs Museum
Workshop für Jugendliche im Rahmen des Kulturrucksack NRW
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum
am Mittwoch, dem 17. und Donnerstag, dem 18. Oktober

Samstags im Museum
Am Anfang war der Stein
am Samstag, 27. Oktober, von 14:30 bis 16:30 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Herbstmarkt mit Ausstellungseröffnung "Pfefferkuchen"
und festlicher Stunde zum 20-jährigen Bestehen
des OSLM-Neubaus
am Sonntag, 28. Oktober, von 11:00 bis 18 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Nathan (to go)
Veranstaltung des Kulturkreis Hösel
am Mittwoch, 29. /30. Oktober,  um 19 Uhr
Ort: Haus Oberschlesien

Öffentliche Sonntagsführung
durch die Sonderausstellung "Schaukelpferd und Zinnsoldaten"
am Sonntag, 18. November, um 15 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Schlesische Kindheiten in Literatur und Wirklichkeit
Bilder-Vortrag von Dr. habil. Jürgen Nelles (Universität Bonn)
Dazu Sonderführungen, Kaffee und Kuchen
Ein Angebot des Kulturreferenten für Oberschlesien in Zusammenarbeit mit dem OSLM
am Sonntag, 25. November, 11:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Haus Oberschlesien

Kontakt

Anschrift:
Oberschlesisches Landesmuseum
Bahnhofstraße 62
40883 Ratingen (Hösel)

Telefon:
+49(0)2102-9650

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!