Kardinale Kollektion - Neuerwerbungen des Oberschlesischen Landesmuseums

10. Oktober 2018 Zugriffe: 1988 Geschrieben von Peters-Schildgen
Drucken

csm Lempertz-1115-643-Benefizauktion-Kardinal-Meisner-Stiftung-Koenigliche-Porzellanmanufaktur-Berlin-KPM-Ansichtentasse-im-Biederm e50dc736f1 kleinBeim Auktionshaus Lempertz in Köln wurde kürzlich der Nachlass des nun schon vor einem Jahr verstorbenen Joachim Kardinal Meisner (1933-2017) versteigert. Diese zweite Meisner-Auktion umfasste 575 Objekte, darunter biedermeierliche Vedutenporzellane mit Ansichten aus seiner schlesischen Heimat sowie von Kirchen oder Orten seines seelsorgerischen Wirkens. Zwei Dutzend Porzellane, einige Gläser und Dioramen konnten das Oberschlesische Landesmuseum und der Kulturverein für Schlesien und Mähren aus Düsseldorf erwerben. In einer neugestalteten Vitrine der Dauerausstellung unseres Museums können die Porzellane der Meisner-Kollektion nun von jedem bewundert werden.

Kardinal Meisner Koll Vitrine OSLM kleinIm zwanzigsten Jahr nach Eröffnung des neuen Museumsbaues erinnern sie fortan an den großen Schlesier, den bedeutenden Theologen, den für Ratingen zuständigen Diözesanbischof und auch an den Schirmherrn der großen Klosterausstellung von 2010, die Joachim Meisner im Haus Oberschlesien persönlich eröffnete. Museumsdirektor Stephan Kaiser freute sich über den Erwerb der für Kardinal Meisner besonders wichtigen Schaustücke, die nun im Oberschlesischen Landesmuseum zusammengehalten und einer neuen Präsentation zugeführt werden können.