Vorstand

Drucken E-Mail
Geschrieben von Kaiser
19. Juni 2019
Zugriffe: 30625

Der Vorstand der Stiftung Haus Oberschlesien besteht in der Amtsperiode 2019 bis 2022 aus:

Stephan Krüger M.A.
Klaus Konrad Pesch
Klaus Plaszczek
Rüdiger Scholz MdL
Sebastian Wladarz
Prof. Dr. Christoph Zöpel

In der konstituierenden Vorstandssitzung am 19. Juni 2019 wurden Sebastian Wladarz zum Vorsitzenden
und Stephan Krüger zum Stv. Vorsitzenden gewählt.
















Ehemalige Vorstandsvorsitzende:

- Dr. Friedrich Hollunder † (1970–1985)
- Dr. Herbert Czaja † (1985–1997)
- Franz Kroppenstedt, Staatssekretär a.D. (1997–2003)
- Bernhard Jagoda †, Staatssekretär a.D. (2003–2011)
- Dipl. Ing. Paul Schläger (2011-2015)
- Marie-Luise Fasse (2015-2018)

Stiftungsrat

Drucken E-Mail
Geschrieben von Kaiser
19. Juni 2019
Zugriffe: 28959

Dem XII. Stiftungsrat (2019-2022) der Stiftung Haus Oberschlesien gehören an:

Johannes Baumann
Peter Beyer MdB
Dr. Britta Bopf (für die Bundesregierung)
Klaus Bösche (für die Landesregierung)
Prof. Dr. Stefan Brüggerhoff, Direktor Deutsches Bergbaumuseum Bochum
Dr. Guido Hitze
Leszek Jodlinski
Alois Kapinos
Milena Karabaic, LVR-Landesrätin für Kultur
Hartmut Koschyk
Elisabeth Müller-Witt MdL

Die konstituierende Sitzung des XI. Stiftungsrates (2015-2018) findet im Herbst 2019 im Haus Oberschlesien in Ratingen statt.

Gemäß der Satzung gehören dem Aufsichtsgremium bis zu 12 Persönlichkeiten an, die für jeweils vier Jahre berufen werden.
Die Tätigkeit erfolgt ehrenamtlich ohne Aufwandsentschädigung.

Haus Oberschlesien

Drucken E-Mail
Geschrieben von Kaiser
07. Februar 2012
Zugriffe: 35892

Das Haus Oberschlesien ist ein lebendiges Zentrum kultureller Begegnung. Es wurde 1983 vom damaligen NRW-Ministerpräsidenten Johannes Rau feierlich eröffnet. Im März 2013 fand im Oktogon, dem großen Veranstaltungssaal ein Festakt mit geladenene Gästen statt. Festrederin war dabei NRW-Europaministerin Dr. Angelica Schwall-Düren, die die Arbeit würdigte.
Die unterschiedliche großen Räumlichkeiten im Haus Oberschlesien werden für zahlreiche Kulturveranstaltungen genutzt. Hauptnutzer sind der Kulturkreis Hösel e.V.  mit Lesungen und Konzerten sowie der Ratinger Kammerchor und das Oberschlesische Blasorchester als Probebühne.

Im Haus Oberschlesien sind die Direktion des Oberschlesischen Landesmuseums, das Fachinformationszentrum Schlesien-Böhmen-Mähren der SHOS, eine Sicherheitsleitstelle sowie die Bundesgeschäftsstelle der Landsmannschaft der Oberschlesier sowie die Landesgeschäftsstelle NRW der Landsmannschaft der Oberschlesier untergebracht.

Förderverein

Drucken E-Mail
08. Mai 2012
Zugriffe: 30310

Die Stiftung Haus Oberschlesien übernimmt wichtige Aufgaben der Kulturpflege und Völkerverständigung. Dazu engagiert sie sich laufend im In- und Ausland.
Interdisziplinär und generationenübergreifend wirkt ein haupt- und ehrenamtlicher Mitarbeiterstab zusammen. Der wissenschaftliche Nachwuchs erfährt besondere Förderung.

Für diese vielfältigen Aktivitäten braucht es erhebliche Mittel. Nur die Arbeit des Oberschlesischen Landesmuseums wird kontinuierlich vom Land Nordrhein-Westfalen finanziert unterstützt. Doch die öffentliche Förderung reicht nicht für alle Maßnahmen der Stiftung Haus Oberschlesien.

Helfen Sie mit bürgerschaftlichem Engagement, die langfristigen Ziele zu erreichen.

Dafür wurde der Förderverein der Stiftung Haus Oberschlesien e.V. am 13. Juni 1998 gegründet. Vorsitzender des Fördervereins war viele Jahre der ehemalige Staatssekretär des Bundesinnenministeriums Franz Kroppenstedt.

Der Förderverein ist vom Finanzamt Düsseldorf-Mettmann als förderungswürdig anerkannt. Spenden und Vereinsbeiträge sind direkt steuerlich abzugsfähig. Der jährliche Vereinsbeitrag beträgt 25 Euro für natürliche Personen, für juristische Personen 100 Euro. Nach neuer Rechtslage reicht für Überweisungen bis 200 Euro die Buchungsbestätigung der Bank als Spendquittung aus. Für höhere einmalige Spenden werden detaillierte Zuwendungsbestätigungen ausgestellt.

Auch Nachlässe und testamentarische Verfügungen sind willkommen. Die finanziellen Mittel des Fördervereins dienen u.a. dem Ankauf von Exponaten, der Herausgabe von Publikationen oder der Unterstützung von Tagungen. Die Mitglieder erhalten insbesondere freien Eintritt in alle Ausstellung des Oberschlesischen Landesmuseums und besondere Einladungen.

Aufgaben der Stiftung Haus Oberschlesien

Drucken E-Mail
07. Februar 2012
Zugriffe: 27982

Die Stiftung Haus Oberschlesien wurde am Barbaratag 1970 (4. Dezember) gegründet. Träger sind die Landsmannschaft der Oberschlesier und das Land Nordrhein-Westfalen, vertreten durch die Staatskanzlei.

Im ersten, 1983 fertiggestellten Funktionsbau befinden sich heute Veranstaltungsräume sowie Archiv, Bibliothek und Büros der Stiftung. Der Museumsneubau auf der gegenüberliegenden Straßenseite wurde 1998 eröffnet. Die Stiftung und das Museum bewahren das kulturelle Erbe einer Region, die heute politisch zu Polen und der Tschechischen Republik gehört. Viele Oberschlesier kamen im 19. und 20. Jahrhundert durch den Bergbau sowie durch Flucht, Vertreibung und Spätaussiedlung als Folge der beiden Weltkriege in den Westen Deutschlands. Zahlreiche Einwohner Nordrhein-Westfalens haben familiäre Beziehungen, z. B. nach Gliwice/Gleiwitz, Zabrze/Hindenburg oder Opole/Oppeln.

Die Arbeit der Stiftung ist geprägt vom Geiste der Völkerverständigung und guter grenzüberschreitender Nachbarschaft.

Die oberschlesischen Industrie- und Kulturlandschaften befinden sich in einem langen Transformationsprozess. Historische und aktuelle Kenntnisse machen die Kompetenz der Stiftung, ihrer Gremien und kooperierender Einrichtungen aus. Als Partner der Landesregierung koordinierten Stiftung und Museum die Oberschlesischen Kulturtage in Nordrhein-Westfalen.

Die Arbeit der Stiftung unterstützt der Förderverein Haus Oberschlesien e.V., dem Sie gerne beitreten können.

Kommende Veranstaltungen

Youth Day
am Mittwoch, den 03. Juli, 16:00-20:00 Uhr
Ort: Foyer der Stadthalle Ratingen

am Sonntag, dem 07.Juli, 15:00-16:00 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Sommerferienprogramm - Naturdiorama basteln
am Dienstag, den 16. Juli, 14:00-17:00 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Kontakt

Anschrift:
Oberschlesisches Landesmuseum
Bahnhofstraße 62
40883 Ratingen (Hösel)

Telefon:
+49(0)2102-9650

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!