9. Mit der Eisenbahn zum Dreikaisereck

14. Januar 2017 Zugriffe: 6814 Geschrieben von Ondrichova
Drucken

Das ehemalige Dreiländereck bei Myslowitz war seit 1871 als „Dreikaisereck“ bekannt. Hier grenzten Deutschland, Russland und Österreich-Ungarn aneinander. Da es direkt am Zusammenfluss von der Weißen und Schwarzen Przemsa in reizvoller Landschaft lag, wurde es als Ausflugs- und Wanderort sehr beliebt und berühmt – und war per Bahn erreichbar! Vom Bahnhof erwartete die Besucher ein schöner Promenadenweg bis zum Ziel. Ab 1907 stand auf dem deutschen Gebiet ein weiterer Touristenmagnet, ein 22 Meter hoher Bismarckturm. Postkarten aus dem Dreikaisereck gab es in Hülle und Fülle – diese wurde 1914 abgeschickt. Der vorbeifahrende Zug vervollständigt den romantischen Anblick dieses Ortes. Heute erinnert nur wenig an die damalige Zeit: Der Bismarckturm wurde schon 1919 abgerissen, die viele Gaststätten gibt es nicht mehr. Heute gehört das Gebiet zu Polen.

30 Dreikaiserreichs-Eck Grenzbrücke 1914 klein