Die Oder. Dokumente der Jahrhunderte.

Die Oder. Dokumente der Jahrhunderte.
Preis:
Brutto-Verkaufspreis: 24,80 €

Beschreibung

Die Oder. Dokumente der Jahrhunderte. Volltextedition nach historischen Vorlagen im pdf-Format, Herausgeber: Stephan Kaiser, Digitale Quellen zur schlesischen Geschichte, 2, Königswinter 2006. Die Oder ist Schlesiens großer Strom. Mit vielen Nebenflüssen entwässert sie das ganze Land. Die natürlichen Hochwasserfluten und die wirtschaftlichen Anforderungen waren Anlässe, über viele Jahrhunderte wasserbauliche Maßnahmen vorzunehmen. Dadurch ist die Oder als Wasserweg an die wechselnden Bedürfnisse der Zeit angepasst worden. Vieles ist über die Oder und was mit ihr an kulturellen, wirtschaftlichen und naturkundlichen Aspekten verbunden ist, publiziert worden. Allerdings sind erst wenige neuere Publikationen verfügbar, und darin kommt das wichtige Altmaterial kaum vor. Aus diesem Grund entstand eine CD, auf der 40 seltene deutschsprachige Werke mit über 8.000 Textseiten sowie zahlreichen Tabellen und Karten digitalisiert ediert sind. Jede Publikation wurde separat als pdf-Dokument gespeichert und ist einzeln benutzbar. Beim Selbststart der CD bietet sich eine Einführung und ein genauer Überblick enthaltener Werke. Eine interne Navigation führt durch die teilweise sehr umfangreichen Werke. Die Edition ermöglichte das Museum für schlesische Landeskunde im Haus Schlesien mit finanzieller Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen und technischer Unterstützung der Martin Opitz-Bibliothek in Herne. Was hier geboten wird, bietet viele neue Blickwinkel. Das älteste Werk Gründlich und genau durchsuchter Oderstrohm von Caspar Schneider ist in Nürnberg 1689 publiziert worden. Nicht immer zuverlässig berichtet Daniel Gomolcken 1736 über verschiedene Katastrophen. Eine Reihe von Denkschriften fordert ab 1849 den Ausbau der Oderwasserstraße, dann den Hochwasserschutz und schließlich Verbindungskanäle zu anderen Wasserwegen. Die CD beinhaltet auch das höchst wichtige, durchaus seltene und wenig benutzte Werk der Oderstrombauverwaltung von 1896, das übrigens auch die komplette Warthe abdeckt. Umfangreich sind auch die Jahresberichte dieser preußischen Verwaltung, die viele Daten über Warenwirtschaftsströme in Schlesien enthalten. Eine Fundgrube ist der umfangreiche Band zur schlesischen Oderschifffahrt in vorpreußischer Zeit, die Konrad Wuttke 1896 in Breslau herausgab. Wer sich dagegen heute als Freizeitschiffer auf die Oder begibt, dem kann immer noch der 5. Band vom Führer auf den Deutschen Wasserstraßen zum Odergebiet, hier in der 3. Auflage von 1909, hilfreich sein, denn die Flußkilometrierung ist auch ein Jahrhundert später noch gültig. Mit dieser CD wird eine Zusammenstellung geboten, die jedem Interessenten an schlesischer Landeskunde empfohlen werden kann, freilich vorausgesetzt, er besitzt einen neueren PC zwecks Lektüre am Bildschirm. Denn weder antiquarisch, noch als Kopien oder Neudrucke wird man diesen Umgang je erwerben können – schon gar nicht zu solch günstigem Preis.

Kontakt

Anschrift:
Oberschlesisches Landesmuseum
Bahnhofstraße 62
40883 Ratingen (Hösel)

Telefon:
+49(0)2102-9650

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!