Geschichten vom Bergbau

15. März 2012 Zugriffe: 13614 Geschrieben von Peters-Schildgen
Drucken E-Mail

berggeist

Im Bergbau wurden viele technische Erfindungen entwickelt und vorangetrieben. Durch den Einsatz von Dampfmaschinen wurde nicht nur die Kohleförderung billiger, sondern auch der Abbau von Erzen und anderen Rohstoffen erleichtert. In Schlesien dienten sie vor allem zum Abpumpen des Grubenwassers. In der Dauerausstellung des Museums gibt es viele Beispiele aus der Bergbau- und Industriegeschichte zu sehen, sogar einen nachgebauten Anschauungsstollen. Technische Aspekte des Bergbaus sind Schwerpunkte dieses Angebots. Wie eine Dampfmaschine funktioniert, erfahren die Kinder im praktischen Experiment, bei dem eine Modell-Dampfmaschine zum Einsatz kommt.

Alternativ wird den TeilnehmerInnen das Märchen vom Berggeist vorgelesen. So lernen sie die Arbeitswelt in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts kennen.

Im praktischen Teil werden Szenen des Märchens mit Kohle gezeichnet.

Schlagworte zum Lernangebot Bergbau, Industrialisierung, Technische Entwicklung, Arbeitsalltag, Bergmannskultur


Zielgruppe: Kinder im Vorschulalter, Klassen 1 – 4; Dauer: 1 ½ Std.

Kommende Veranstaltungen

Vortrag und Gespräch "Quo vadis, Digitalisierung?"
Eine Veranstaltung des Kulturkreis Hösel
am Mittwoch, 26. April um 19 Uhr
Ort: Stiftung Haus Oberschlesien

Tagung "Neue Wege. Kulturarbeit in/für/mit Oberschlesien"
Eine Veranstaltung des Kulturreferenten für Oberschlesien
am Donnerstag, 27. April von 9:30 bis 18 Uhr
Ort: Stiftung Haus Oberschlesien

Samstags im Museum - Das weiße Gold
Museumspädagogisches Programm für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren
am Samstag, 29. April um 15:00 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Frederick, du bist ja ein Dichter - Poetisches Theater für die ganze Familie
Eine Veranstaltung des Kulturkreis Hösel
am Mittwoch, 3. Mai um 16 Uhr
Ort: Stiftung Haus Oberschlesien

Kontakt

Anschrift:
Oberschlesisches Landesmuseum
Bahnhofstraße 62
40883 Ratingen (Hösel)

Telefon:
+49(0)2102-9650

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!