Fundstücke

Drucken E-Mail
Geschrieben von Peters-Schildgen
15. März 2012
Zugriffe: 19439

SchatzkisteFundstücke vom Schulweg, aus den „Schatzkisten” im Kinderzimmer (alte Schlüssel, Hölzer, Vogelfedern, Figuren etc.), die mitzubringen sind, stehen im Mittelpunkt dieser Aktion. Wie bei Pippi Langstrumpf wird die Gruppe zu "Sachensuchern". Gemeinsam überlegen sich die Teilnehmer Geschichten zur Herkunft dieser Sachen und malen oder fertigen Collagen an.

Zielgruppe: Kinder im Vorschulalter, Klassen 1 – 6; Dauer: 1 ½ Std.

Geschichten vom Bergbau

Drucken E-Mail
Geschrieben von Peters-Schildgen
15. März 2012
Zugriffe: 18796

berggeist

Im Bergbau wurden viele technische Erfindungen entwickelt und vorangetrieben. Durch den Einsatz von Dampfmaschinen wurde nicht nur die Kohleförderung billiger, sondern auch der Abbau von Erzen und anderen Rohstoffen erleichtert. In Schlesien dienten sie vor allem zum Abpumpen des Grubenwassers. In der Dauerausstellung des Museums gibt es viele Beispiele aus der Bergbau- und Industriegeschichte zu sehen, sogar einen nachgebauten Anschauungsstollen. Technische Aspekte des Bergbaus sind Schwerpunkte dieses Angebots. Wie eine Dampfmaschine funktioniert, erfahren die Kinder im praktischen Experiment, bei dem eine Modell-Dampfmaschine zum Einsatz kommt.

Alternativ wird den TeilnehmerInnen das Märchen vom Berggeist vorgelesen. So lernen sie die Arbeitswelt in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts kennen.

Im praktischen Teil werden Szenen des Märchens mit Kohle gezeichnet.

Schlagworte zum Lernangebot Bergbau, Industrialisierung, Technische Entwicklung, Arbeitsalltag, Bergmannskultur


Zielgruppe: Kinder im Vorschulalter, Klassen 1 – 4; Dauer: 1 ½ Std.

Was ist ein Museum?

Drucken E-Mail
Geschrieben von Peters-Schildgen
15. März 2012
Zugriffe: 20381

Museumsführung für KidsSammeln, Bewahren, Forschen, Ausstellen und Vermitteln – das sind wesentliche Aufgaben eines Museums. Bei einer Führung werden die Kinder mit diesen Aufgaben altersgerecht vertraut gemacht. Sie lernen verschiedene Objektgattungen (Gemälde, Skulptur, Fotografie, Grafik, Kunstgewerbliches aus Porzellan und Silber) kennen und dürfen auch einen Blick in Werkstatt- und Depoträume werfen. Unterschiedliche Arbeitsbereiche werden dabei erklärt. Anschließend malt die Gruppe auf einer Tapetenbahn Objekte, die ihr im Museum besonders aufgefallen sind und gestaltet so ihr „Museum zum Mitnehmen“.

Schlagworte zum Lernangebot: Museum, Ausstellungen, Sammlungen, Kulturgeschichte, Früher und heute, Erinnerungskultur, Identität

Zielgruppe: Kinder im Vorschulalter, Klassen 1 – 7; Dauer 1-1 ½ Std.

Wie entsteht eine mittelalterliche Stadt?

Drucken E-Mail
Geschrieben von Peters-Schildgen
15. März 2012
Zugriffe: 18469

Modell der Stadt PatschkauDas Modell der oberschlesischen Stadt Patschkau (Patczków) in der Dauerausstellung zeigt eine Kleinstadt mit allen Funktionen. Die TeilnehmerInnnen lernen die Unterschiede zwischen Stadt und Land bzw. Dorf kennen. Typische Merkmale der nach deutschem Stadtrecht errichteten schlesischen Städte fließen ein. Stadtansichten und Pläne helfen anschließend, die Besonderheiten zu erkennen. Bezüge zur eigenen Stadt und deren Entwicklungsgeschichte können einfließen. Darauf zielt der an das jeweilige Alter der Gruppe angepasste praktische Teil ab. In dem 90-minütigen Kurs gestalten die Teilnehmer ihr Phantasiestadtwappen.

Das mehrstündige Kompaktangebot beinhaltet als praktischen Teil die Gestaltung eines Stadtmodells als Gruppenarbeit. Zu den Aufgaben gehören Planung des Stadtgrundrisses mit Straßenverlauf, Anlage der Stadtmauer und Plätze, Ausschneiden, Anmalen, Zusammensetzen und Aufkleben von Papierhäusern und weiteren Gegenständen.

Schlagworte zum Lernangebot: Mittelalter, Stadtentwicklung, Stadtrecht, Stadtgeschichte, Stadtplan

Zielgruppe: Klassen 2 – 6; Dauer: 1 ½ -2 Std.

Kommende Veranstaltungen


am Dienstag, dem 20. August, 14-17 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Öffentliche Führung durch die Ausstellung
am Sonntag, dem 25. August, um 15 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Kontakt

Anschrift:
Oberschlesisches Landesmuseum
Bahnhofstraße 62
40883 Ratingen (Hösel)

Telefon:
+49(0)2102-9650

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!