Warning: file_put_contents(/homepages/10/d19502989/htdocs/clickandbuilds/OberschlesischesLandesmuseum/wp-content/uploads/essential-addons-elementor/10c4b1db2.min.css): failed to open stream: Disk quota exceeded in /homepages/10/d19502989/htdocs/clickandbuilds/OberschlesischesLandesmuseum/wp-content/plugins/essential-addons-for-elementor-lite/includes/Traits/Generator.php on line 297

Warning: file_put_contents(/homepages/10/d19502989/htdocs/clickandbuilds/OberschlesischesLandesmuseum/wp-content/uploads/essential-addons-elementor/10c4b1db2.min.js): failed to open stream: Disk quota exceeded in /homepages/10/d19502989/htdocs/clickandbuilds/OberschlesischesLandesmuseum/wp-content/plugins/essential-addons-for-elementor-lite/includes/Traits/Generator.php on line 297
Kindheit im Blick des Oberschlesischen Landesmuseums - Oberschlesisches Landesmuseum

Hilfe

Inhaltsverzeichnis

Suche

Sprache

Header-Blog-OSLM-SHOS-Leonie-Langen-45.jpg

Aktuelle Meldungen

Kindheit im Blick des Oberschlesischen Landesmuseums

KINDHEIT IN SCHLESIEN - vom lieben Mütterlein webFür eine neue Ausstellung über Kindheit und Jugend in Oberschlesien sucht das OSLM passende Exponate.

Was ist Kindheit? Spielzeit, Lernzeit, Freizeit, Familienzeit, Zeit des Glücks… Kindheitserinnerungen zwischen Traum und Wirklichkeit. Wie sahen Kindheit und Jugend in Oberschlesien in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts aus? In einem neuen Ausstellungsprojekt (8. Juli 2018 – 19. Mai 2019) will das Oberschlesische Landesmuseum dieser Frage auf den Grund gehen und vielfältige, persönliche Einblicke in die Lebenswelten oberschlesischer Kinder und Familien bieten. Hierfür werden Exponate gesucht, die den Besuchern einen guten Eindruck von der Lebenswelt oberschlesischer Kinder, besonders in der Zeit vor dem 2. Weltkrieg, vermitteln. Die Themen sind breit gefächert und beziehen das Familienleben, Erziehung und Bildung, Kleidung, Spielsachen, Religion, Kinderarbeit, Militärdienst – auch während des Krieges und der NS-Zeit – mit ein. Das Museum freut sich über Beiträge in Form von Gegenständen aus dieser Zeit (Spielzeug, Kleidung, Kinderbücher), persönliche Berichte von Zeitzeugen und Dokumente, z.B. Briefe, Tagebücher und Fotos.


Kontakt und weitere Informationen:

Magdalena Chromik
Tel.: 02102 / 965-233; E-Mail: chromik@oslm.de

Cookie Consent mit Real Cookie Banner