Hilfe

Inhaltsverzeichnis

Suche

Sprache

Header-Blog-OSLM-SHOS-Leonie-Langen-45.jpg

Vitrinen-Präsentation: Felicitas Kukuck

22.1. – 31.12.2023

© Erbengemeinschaft Felicitas Kukuck
© Erbengemeinschaft Felicitas Kukuck

Im Jubiläumsjahr ehrt der Ratinger Kammerchor unter der Leitung von Dominikus Burghardt die Komponistin Felicitas Kukuck mit einem siebenteiligen Konzertzyklus. Eingerahmt wird dieser von einer ganzjährigen, der Komponistin gewidmeten Präsentation im Oberschlesischen Landesmuseum.

Im Jahr 2023 feiert ein Kulturpartner des Oberschlesischen Landesmuseums sein 25-jähriges Bestehen: Der Ratinger Kammerchor – ein Meisterchor im Chorverband NRW – hat sich der Pflege der weltlichen und geistlichen Chormusik für kleinere Besetzungen verschrieben. Ein besonderes Anliegen des Chores ist es, weniger bekannte und gesungene Komponistinnen und Komponisten der Öffentlichkeit vorzustellen. Das diesjährige Programm des Chores ist der Komponistin Felicitas Kukuck (1914-2001) gewidmet. Der Gesang spielte im Leben der Hamburgerin mit schlesischen Wurzeln eine zentrale Rolle. Vom Kanon bis zum Oratorium komponierte sie zahlreiche Werke geistlicher und weltlicher Vokalmusik, hinterließ aber auch ein umfangreiches instrumentales Oeuvre. Ihre Leidenschaft galt vor allem der Laienmusik. Sie war als Volkshochschullehrerin tätig, leitete einen Fidelkreis und gestaltete ein Schulmusikprogramm für Radio Bremen. 1967 gründete Kukuck den Kammerchor Blankenese, mit dem sie viele ihrer Werke uraufführte. Ihre Musik steht in der Tradition der Gebrauchs- und Laienmusik ihres Lehrers Paul Hindemith (1896-1963), die nach dem Krieg lange im Schatten der musikalischen Avantgarde stand.

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner