OSLM_Logo_RGB

Hilfe

Inhaltsverzeichnis

Suche

Sprache

Header-Blog-OSLM-SHOS-Leonie-Langen-45.jpg
Header-Blog-OSLM-SHOS-Leonie-Langen-45.jpg

02.-03.06.2023: Tagung: Rheinland – Oberschlesien. Konkurrierende Grenzräume im historischen Vergleich

Am 2. und 3. Juni 2023 findet im Oberschlesischen Landesmuseum die Tagung „Konkurrierende Grenzräume im historischen Vergleich. Die Rheinprovinz und die Provinz Oberschlesien nach dem Ersten Weltkrieg“ statt. Der Organisator und wissenschaftliche Mitarbeiter des Oberschlesischen Landesmuseums, Dr. Frank Mäuer, wurde vom wissenschaftlichen Volontär des Museums, Marius Hirschfeld, zu einem Gespräch gebeten.

Das Gespräch kann hier nachgelesen werden:

Rheinland – Oberschlesien. Konkurrierende Grenzräume im historischen Vergleich

„Konkurrierende Grenzräume im historischen Vergleich. Die Rheinprovinz und die Provinz Oberschlesien nach dem Ersten Weltkrieg“ ist eine Kooperation mit dem Jülicher Geschichtsverein 1923 e. V. und dem Opladener Geschichtsverein von 1979 e. V. Leverkusen. Mitveranstalter ist die Landeszentrale für politische Bildung NRW.

Ein detailliertes Programm finden Sie unter: oberschlesisches-landesmuseum.de/veranstaltungen/tagung/

Tagungsort und Kontakt:

Haus Oberschlesien, Bahnhofstraße 71, 40883 Ratingen-Hösel. Die Tagung findet öffentlich statt, interessierte Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen. Um Anmeldung unter anmeldung@oslm.de wird gebeten. Für weitere Fragen steht Ihnen am Oberschlesischen Landesmuseum Herr Dr. Frank Mäuer (maeuer@oslm.de) zur Verfügung.

Ausblick
Die Ratinger Konferenz soll im Herbst 2023 im „Museum der Schlesischen Aufstände“ in Świętochłowice (Schwientochlowitz) ihre Fortsetzung erhalten. Dort wird die vergleichende Betrachtung der preußischen Provinz Oberschlesien und der autonomen schlesischen Woiwodschaft als „konkurrierende Grenzräume“ im Mittelpunkt stehen.