Hilfe

Inhaltsverzeichnis

Suche

Sprache

Header-Blog-OSLM-SHOS-Leonie-Langen-45.jpg
Header-Blog-OSLM-SHOS-Leonie-Langen-45.jpg

17.11.2023, 12-19 Uhr: Bundesweiter Vorlesetag im Oberschlesischen Landesmuseum

Eine literarische Sprach- und Gattungsreise verspricht das Team des Oberschlesischen Landesmuseums am Freitag, 17. November, von 12 bis 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Auch kurzentschlossene Vorlesepaten sind herzlich willkommen.

Im Mittelpunkt des Bundesweiten Vorlesetages stehen bekannte und unbekannte Texte deutscher, polnischer, tschechischer und englischer Autoren. Den Anfang macht Sherlock Holmes mit „The Hound of the Baskervilles“ von Sir Arthur Conan Doyle. Dem wohl berühmtesten Detektiv folgt um 13 Uhr der polnische Spottstrolch, der „nicht isst, nicht trinkt und nur vom Lachen lebt“, im Original also „Cudaczek-Wyśmiewaczek“ von Julia Duszyńska. Um 14 Uhr geht es weiter mit „Max und Moritz“ von Wilhelm Busch. Ob dieser Name die Schülerinnen und Schüler der Höseler Grundschule ins Museum locken kann? Das Museumsteam ist darauf bestens vorbereitet. Lyrisch und weihnachtlich wird es um 15 Uhr mit Gedichten von Artur Oppman. Auch tschechische Märchen dürfen nicht fehlen und so begrüßen wir ab 16 Uhr Liba Steeger mit einer Auswahl ihrer Favoriten dieses Genres. Ab 17 Uhr wird die im Museum erhältliche zweisprachige Publikation „Jesderkusch! Oder die verzwickte Geschichte Oberschlesiens“ in deutscher und polnischer Sprache vorgestellt. Den Ausklang bildet eine Märchenstunde mit Anna Appelhoff und Katarzyna Lorenc, die durch den gesamten Veranstaltungstag leiten.